6. Klasse

 

Unsere zweitägige Schulreise mit dem Velo

Am Mittwoch den 10.Mai begann unsere Schulreise nach Bern mit dem Velo. Wir haben viele Sachen gelernt die wir früher nicht wussten wie zum Beispiel auf der Strasse mit dem Velo zu fahren. Auf der Strasse mussten wir viele Regeln beachten, doch an einigen Momenten durften wir frei fahren. Die Fahrt war sehr anstrengend aber unsere Lehrerinnen gaben uns Pausen, die erleichterten uns. Dabei hatten wir an der Velofahrt viel Spass. Zum Glück gab uns die Lehrerinn Hausaufgaben, dass wir dem Universum um schönes Wetter fragen, denn wir hatten schönes Wetter. Nach einer langen Zeit kam die Mittagspause, wir assen an einem Spielplatz und hatten dabei Spass. Nach dem Mittagessen mussten wir noch eine Weile fahren. Es hat sich gelohnt, denn in diesen zwei Tagen hatten wir sehr viel Freude.

Arnaud und Ela

  

 

Als wir im Camping angekommen sind, waren wir vom Velo fahren erschöpft. Nach einer mini Pause bauten wir die Zelte auf. Als wir fertig waren hatten wir Freizeit. Nach einer Weile mussten wir schon Abendessen. Es gab Salat mit Pizza hmmm lecker! J Leider konnten wir nicht in den Zoo gehen. Wir haben aber dafür ein Spaziergang gemacht, und haben das Spiel “Wahrheit oder Pflicht“ gespielt. Nach diesem Spiel sind wir zurück zu den Zelten gegangen, und mussten leider unsere Handys abgeben. Nach diesem wundervollen Tag mussten wir schon ins Zelt schlafen gehen. Aber nicht alle konnten einschlafen, denn die anderen vom Camp spielten mit Lichtern.

Nora und Lele

  

 

In der Nacht war es kalt und wir kuschelten uns in die Schlafsäcke. Am nächsten Morgen waren wir schon früh wach. Nur einige waren noch am schlafen.
Wir packten unsere Sachen. Dann war das Frühstück an der Reihe. Es gab Gipfeli und heisse Schokolade. Das war sehr lecker! Als die Zelte, die Schlafsäcke und die Matten im Auto waren, fuhren wir in Richtung Westsiede. Wir hatten dafür ca. 1h. Als wir dort ankamen gab es ein tolles Znüni, und wir spielten noch ein wenig.

Lili und Leena

   

Als wir im Westside angekommen sind, hat uns ein Bademeister kurz die Regeln gesagt. Wir haben uns bereitgemacht und sind ins Wasser gegangen. Was wir cool fanden ist, dass wir oft die ganze Klasse in den Rutschbahnen zusammen waren! Am meisten sind wir in der roten Rutschbahn gegangen. Sie ist ein bisschen wild aber mega lustig! Es gab keine grossen Verletzungen. Nach 2 Stunden machten wir uns bereit um unser Mittagessen zu kaufen. Wir bekamen 10.- zu Verfügung und durften ein Pick-Nick kaufen gehen. Wir mussten dann bald schon los und waren ein bisschen traurig, dass es schon fertig war. Wir haben ungefähr 25 Min. Zeit gebraucht um mit dem Velo vom Westside bis zum Bahnhof in Niederwangen zu fahren. Am Ende hat es ein wenig genieselt, aber das war nicht schlimm. Angekommen in Freiburg verabschiedeten wir uns von den Lehrerinnen und holten unsere Sachen im Auto von Frau Hager.

Nell und Fiona